HEUTE IN DER MÜNSTERLAND ZEITUNG
Heute in der Münsterland Zeitung
Jetzt lesen: Gedruckt oder als eZeitung
DIGITALE ANZEIGEN
ABSTIMMUNG
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Digitale Beilagen
«
 
»
Heute   17°C / 4°C
Unter uns

Man kann's auch übertreiben

Gut, in Zeiten der Erkältungswellen ist es nicht übertrieben, sich häufiger mal die Hände zu waschen. Und wen es erwischt hat, sollte auch nicht frei in der Gegend herumniesen - Taschentücher sind da eine gute Hilfe. Hygiene ist wichtig, keine Frage. Aber jetzt habe ich - aus Versehen - antibakterielle Mülltüten gekauft und frage mich: Werden wir langsam hysterisch? mehr...

Lokalsport

SuS Stadtlohn: Leidenschaft verliert

STADTLOHN Das Ticket für den DFB-Pokal war zum Greifen nahe: Fußball-Drittligist SC Preußen Münster hat dem drei Spielklassen tiefer spielenden SuS Stadtlohn mit einem 3:1 (1:0)-Sieg im Halbfinale des ... mehr...

Unter uns
SPORTTABELLEN

Auf welchem Platz steht Ihr Verein? Wie hat die Konkurrenz gespielt? Von Fußball bis Hockey, von der Bundes- bis zur Kreisliga: Alle Tabellen und Ergebnisse

Unter uns
NICHT VERPASSEN
19. bis 21. April

Osterspektakel auf der Hohensyburg

Ostern Anno 2014 erwartet die Besucher auf der Burgruine Hohensyburg am Stadtrand von Dortmund eine Vielzahl mittelalterlicher Attraktionen – insbesondere ein Ritterturnier mit Pferden, dazu Gaukler, Spielleute und Artisten.

19. bis 21. April

Ritter reiten und fechten in Ahaus

Schon vor 1000 Jahren war Ahaus ein Rittersitz. Über Ostern wird die Ritterzeit dort rund ums Schloss wieder lebendig mit Rittern und Knappen, Gauklern und Händlern, Handwerkern und Musikanten.

26. und 27. April

Teddybär Total in Münster

270 Aussteller aus 23 Nationen waren auf dem internationalen Teddy-Treff 2013 dabei. In diesem Jahr feiert "Teddybär Total" sein 20. Jubiläum. Wieder in der Halle Münsterland.

Bilder des Tages
Stimme Russlands: Im ukrainischen Simferopol lauscht die Bewohnerin eines Altenheims den Ausführungen des russischen Präsidenten. Foto: Artur Shvarts

Stimme Russlands: Im ukrainischen Simferopol lauscht die Bewohnerin eines Altenheims den Ausführungen des russischen Präsidenten. Foto: Artur Shvarts