Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Buchkritik

Dora Heldt: „Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser“

Nette Wintergeschichten hat Bestsellerautorin Dora Heldt in „Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser“ versammelt.

Dora Heldt: „Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser“

Natürlich kommen auch ihre Figuren der Sylt-Krimi-Reihe in dem kleinen Bändchen vor. Und zwar gleich in zwei Geschichten: In „Weil Weihnachten ist“ überredet Christine ihre Geschwister, wieder mit den Eltern auf der Insel zu feiern. Bei der verfrühten Abreise stellen sie dann fest, dass auch ihre Eltern Weihnachten lieber mal anders verbringen würden. In „Reiseallergie“ gewinnt Christine ein Wochenende in einem Luxus-Hotel – natürlich auf Sylt, doch der Aufenthalt entwickelt sich überhaupt nicht wellnessmäßig.

Zu Mörderinnen lässt Dora Heldt drei alte Damen in „Biikebrennen und Grünkohl“ werden. In der recht vorhersehbaren Geschichte „Josefines Sehnsucht nach Schnee“ bekommt eine 92-Jährige ihren Herzenswunsch erfüllt.

Dora Heldt: Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser, 190 S., dtv, 12 Euro, ISBN 978-3-423-21694-4.

Anzeige
Anzeige