Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

BSV Wulfen will weiter klettern

Wulfen Bei ihrer Aufholjagd in der 2. Regionalliga 2 erwartet die Herren des BSV Wulfen heute beim Tabellendritten TVE Barop ein echter Gradmesser.

BSV Wulfen will weiter klettern

Flügelspieler Jonas Kleinert (l.) ist krank und droht auszufallen.(a) Lücke

2. Regionalliga 2

TVE Barop - BSV Wulfen

Sa. 19.15 Uhr, SH Wischlingen, Hallerey 49 - 51, 44149 Dortmund-Wischlingen.

Hätte der TV Einigkeit am vergangenen Wochenende nicht das Spitzenspiel beim TSV Hagen verloren, würden die Dortmunder sogar an der Tabellenspitze stehen. So aber kann der BSV bei einem Sieg nach Punkten mit Barop gleichziehen und sich in der Tabelle weiter nach vorn arbeiten.

Die personellen Voraussetzungen dazu sind gut, wenn auch nicht optimal. Mit dem erkrankten Jonas Kleinert droht ein Akteur auszufallen, der in den bisherigen Spielen stets einer der Aktivposten im Wuölfener Spiel gewesen ist.

Dafür macht die Integration von Peter Marcic und Lakki Sinnathamby weitere Fortschritte und auch der Amerikaner Connell Crossland nähert sich nach überwundener Verletzung Schritt für Schritt seiner Bestform.

BSV-Trainerin Marsh Owusu Gyamfi war mit der Trainingswoche ihrer Mannschaft zufrieden: „Wir haben intensiv und gut trainiert. Anvisiert ist eine weitere Leistungssteigerung und ein Auswärtssieg.“

Für den wird der BSV vor allem die gute Baroper Verteidigung knacken müssen. In den bisherigen Spielen kassierte der TVE im Schnitt lediglich 66 Gegenpunkte. Dafür ist aber die Baroper Offensivleistung mit 76 Punkten weniger berauschend.

Anzeige
Anzeige