Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Kreispokal

Der SC Berchum/Garenfeld steht im Viertelfinale

Hagen. Der SC Berchum/Garenfeld steht im Viertelfinale des Hagener Kreispokals. Am Dienstagabend setzten sich die Rot-Schwarzen beim B-Ligisten SG Blau-Weiß Haspe mit 3:0 durch.

Der SC Berchum/Garenfeld
 steht im Viertelfinale

Der Fußball-Bezirksligist SC Berchum/Garenfeld nahm im Achtelfinale die Hürde beim B-Ligisten Blau-Weiß Haspe mit 3:0. Foto: Manuela Schwerte

Zwar taten sich die Gäste auf dem Ascheplatz gegen einen hoch motivierten Gegner etwas schwer, konnten sich aber dennoch sicher durchsetzen. „Wir haben in der ersten Halbzeit versucht aufs Tempo zu drücken, so weit das auf dem Platz ging. Das war schon in Ordnung“, meinte Trainer Dieter Iske. Justin Amstutz brachte seine Mannschaft zur Pause in Führung und erhöhte zehn Minuten nach dem Wechsel. Nicolas Külpmann stellte in der Schlussminute den Endstand her.

Zwischen den Pfosten war der 55-jährige Klaus Boelke eingesprungen, da beide etatmäßige Torleute ausfielen. „Das war eine tolle Sache. Und es hat ihm auch Spaß gemacht“, so Iske. Immerhin hielt Boelke seinen Kasten sauber.

Der Gegner im Viertelfinale am 21. Februar wird erst am Donnerstag zwischen dem B-Ligisten RSV Altenvoerde und dem Ligarivalen FSV Gevelsberg ermittelt.


SG BW Haspe - SC Berchum/Garenfeld 0:3 (0:1)

Berchum/Garenfeld: Klaus Boelke, Marcel Katrakazos (63. Tim Eickelmann), Justin Amstutz (66. Ulf Tinnemeyer), Marcel Grzondziel (75. Manuel Pais), Alexander Escher, Leander Koeser, Alexander Rüster, Daniel Huber, Christian Deuerling, Nicolas Külpmann, Jerome Nickel.

Tore: 0:1, 0:2 beide Amstutz (25., 55.), 0:3 Külpmann (90.).

Anzeige
Anzeige