Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball

Deuten könnte Spitze übernehmen

Deuten / Wulfen Zum Start in die Rückrunde müssen die heimischen Bezirksligisten aus Deuten und Wulfen auswärts antreten. Deuten winkt dabei der mögliche Sprung an die Tabellenspitze.

Deuten könnte
Spitze übernehmen

Steffen Rekers und Tim Heinsen (v.l.) können mit Deuten Tabellenführer werden. Archivfoto Pieper

Bezirksliga 11

VfB Hüls - RW Deuten

So. 15.15 Uhr, Evonik Sportpark, Paul-Baumann-Straße, 45772 Marl.

Wer hätte das vor der Saison gedacht? Mit einem Sieg in Hüls könnte Deuten auf Platz eins springen. Gedanken darüber will sich Trainer Frank Frye aber keine machen. Erst einmal gelte es für seine junge Elf bei einem erfahrenen Gegner zu bestehen, „Wir müssen mit den altbekannten Tugenden dagegenhalten“, fordert Frye. „Defensiv müssen wir diszipliniert verteidigen, kompakt stehen, aber auch mutig spielen und die Initiative ergreifen.“

Ersetzen muss der Trainer Kapitän Lukas Nolte, dessen Adduktorenprobleme wieder da sind. Überraschend hingegen war, dass Fabrice Werner unter der Woche wieder ins Training eingestiegen ist. Vor der Winterpause hatte Frye nicht mehr mit dem Rechtsverteidiger gerechnet.

TuS Haltern II - BW Wulfen

So. 15 Uhr, Stauseekampfbahn, Ernst-August-Schmale-Platz 1, 45721 Haltern.

Gegen eine Wiederholung des Hinspiel-Ergebnisses hätte Wulfens Trainer Detlef Albers nichts einzuwenden, auch wenn seinerzeit das 2:2 für Haltern erst kurz vor Spielende fiel und seine Elf in Überzahl war.

Bei den Blau-Weißen hat unter der Woche die Grippewelle zugeschlagen. Dominik Pawlak und Fabian Kraske mussten teilweise mit dem Training pausieren und ihr Einsatz ist am Sonntag fraglich. Dasselbe gilt für den angeschlagenen Daniel Bischof.

Anzeige
Anzeige