Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Bezirksliga

Geisecke stürzt den VfL mit 2:0 vom Tabellenthron

Schwerte Normalerweise steht der Geisecker SV für Offensivspektakel. Auf dem Schützenhof aber zeigten die „Kleeblätter“ am Sonntag ganz andere Qualitäten, mit denen sie alle drei Punkte entführten.

Geisecke stürzt den VfL mit 2:0 vom Tabellenthron

In dieser Szene können Torwart Lukas Knoblauch und Welf-Alexander Wemmer im Verbund für den VfL Schwerte klären. Unter dem Strich aber unterlag der VfL mit 0:2. Foto: Foto: Manuela Schwerte

Von Michael Dötsch
Der VfL Schwerte ist kein Tabellenführer mehr. Mit einem 2:0-Derbysieg auf dem Schützenhof stürzte der Geisecker SV die Blau-Weißen vom Thron. Der Schlüssel zum Erfolg der „Kleeblätter“ war eine blitzsaubere Defensivleistung – ansonsten nicht gerade das Geisecker Markenzeichen.

Aus VfL-Sicht schmerzte der Ausfall des Top-Torschützen immens: Alexander Bahr sah sich das Geschehen von draußen an – in Zivil und mit Gips. Eine Verletzung aus dem Pokalspiel gegen Kirchhörde am Mittwoch wurde mit ein paar Tagen Verzögerung als Mittelhandbruch diagnostiziert, der eine mehrwöchige Pause nach sich zieht.

Auch Geisecke konnte nicht in Bestbesetzung antreten. Aber auch ohne Spieler wie Gerl, Leuer oder Filla hatte die Wotzlawski-Elf zu Beginn deutlich mehr vom Spiel und ging nach einer guten Viertelstunde nicht unverdient in Führung: Nach einer Ecke „flipperte“ der Ball durch den Strafraum, ehe Alexander Heinz gedankenschnell den Fuß hinhielt – keine Chance für VfL-Keeper Lukas Knoblauch, der nach seinen guten Leistungen als Ladkau-Ersatz in Voerde und gegen Kirchhörde auch fürs Derby zwischen den Pfosten des VfL-Tores bleiben durfte.

In der 37. Minute musste sich Knoblauch mächtig strecken, um an einen Lupfer des diesmal als Stürmer agierenden Kapitäns Tobias Thiele heranzukommen. Es war eine der wenigen Torchancen – auf beiden Seiten, denn Geiseckes Schlussmann Torben Trapp wurde vor der Pause nur bei einem Freistoß von Robin Heuft auf die Probe gestellt. Diese Prüfung bestand er aber problemlos.

Nach Wiederanpfiff zogen sich die Geisecker weiter zurück und überließen das Spiel dem VfL, der nun jede Menge Ballbesitz hatte. Aber die Silberbach-Schützlinge taten sich schwer, gegen die vielbeinig und leidenschaftlich verteidigenden Geisecker eine Lücke zu finden. Und auch die Bedenken manch eines Geisecker Anhängers unter den offiziell vermeldeten 222 Zuschauern, ob die Puste wohl reichen würde, zerstreuten die „Kleeblätter“. Bis zum Schluss verteidigten sie mit großem läuferischem Engagement.

Zwei Chancen hatte der VfL dann aber doch noch: Nach schönem Pass von Luca Vöckel kam René Alkan im Strafraum zum Abschluss, verzog aber knapp (83.). Sechs Minuten später schien die Zeit reif für ein Jokertor, doch der eingewechselte Obeda Sharbek scheiterte freistehend am stark reagierenden Keeper Trapp. Aus dieser Szene entwickelte sich ein Konter, den Thiele im Nachsetzen zum 2:0-Endstand vollendete – anstatt des Ausgleichstores war dies in die Entscheidung für den Geisecker SV (89.).

Ein paar Minuten später durften die Spieler in den roten Trikots jubeln, während die VfLer geknickt am Boden hockten – der Sturz des Tabellenführers war perfekt. Und eine schwarze Serie aus Sicht der Blau-Weißen fand ihre Fortsetzung: Auch sein sechstes Heimspiel gegen Geisecke seit seinem Abstieg aus der Landesliga konnte der VfL nicht gewinnen.


VfL Schwerte -

Geisecker SV 0:2 (0:1)

Schwerte: Lukas Knoblauch, Welf-Alexander Wemmer (75. Faisal Ouali), Fabian Siepmann, Robin Heuft, Nick Schneider, René Alkan, Dennis Uhle (61. Obeda Sharbek), Luca Vöckel, Simon Ortiz, Salman Tilkidag, Nicolas Ortiz.

Geisecke: Torben Trapp, Marc Nebgen, Tom Borkenstein, Tobias Thiele, Julian Hüser, Dennis Huck (90. Marc Schipper), Alexander Heinz, Alexander Peters (84. Lars Veith), Dustin Schütte, Christopher Rous (76. Linus Scheen), Lukas Schäfer.

Tore: 0:1 Heinz (16.), 0:2 Thiele (89.).

Anzeige
Anzeige