Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

Thomas Herrmann geht, Marcus Ligons kommt

DORSTEN Thomas Herrmann ist nicht mehr Sportlicher Leiter der BG Dorsten. Das teilte der Verein am Donnerstagmittag mit.

Bereits in der vergangenen Woche habe Herrmann (Foto) seinen Rücktritt erklärt, weil die Auffassungen des Dorstener Vorstandes zur Zusammensetzung des Kaders der Regionalliga-Herren sich nicht mehr mit seiner vereinbaren ließen. Herrmann war seit Saisonbeginn wieder für die sportlichen Belange bei der BG zuständig gewesen.

Zu Differenzen mit dem Vorstand war es wegen der Besetzung der Ausländer-Positionen im Team gekommen. Der Bulgare Stanislav Slaveykov wurde ebenso wieder nach Hause geschickt wie sein tschechischer Nachfolger Jakub Kasa. Auch US-Aufbauspieler Antoine Hosley ist nicht unumstritten und wird für den Fehlstart in der 1. Regionalliga mit sechs Niederlagen mitverantwortlich gemacht.

Trotz der Rückkehr von Felipe Galvez Braatz solle Hosley aber bleiben, erklärte BG-Vorsitzender Bruno Kemper am Donnerstag im Gespräch mit unserer Redaktion. Als neuen Powerforward verpflichtete die BG am Donnerstag den sofort spielberechtigten Marcus Ligons. Damit hätte die BG dann aber zwei Nicht-EU-Spieler im Kader, darf aber nur einen einsetzen.

In ihrer Pressemitteilung dankt die BG Thomas Herrmann ausdrücklich für die geleistete Arbeit und bedauert seine Entscheidung. „Dem“, so Herrmann auf unsere Nachfrage, „ist nichts hinzuzufügen.“

Anzeige
Anzeige