Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

175 000 Menschen bei Spielemesse in Essen erwartet

Essen. Insgesamt 1100 Aussteller präsentieren auf der Spielemesse in Essen Klassikern und Neuheiten rund um Karten- und Brettspiele. Die wichtigste Regel: Computerspiele müssen draußen bleiben.

175 000 Menschen bei Spielemesse in Essen erwartet

Figuren und Würfel auf einem Spielbrett bei der Spielemesse in Essen. Foto: Roland Weihrauch

Computerspiele und Konsolen haben auf der Spielemesse in Essen nichts zu suchen - dafür präsentieren 1100 Aussteller von diesem Donnerstag an in Essen Neuheiten und Klassisches aus der Welt der Karten- und Brettspiele. Die Messe Spiel 17 läuft bis Sonntag.

Im Vergleich zum Vorjahr seien zehn Prozent mehr Aussteller vertreten, teilte der Friedhelm Merz Verlag als Veranstalter am Mittwoch mit. Auch die Ausstellungsfläche sei so groß wie nie.

Im Trend sind Gemeinschaftsspiele, bei denen die Teilnehmer zusammen arbeiten müssen, anstatt zu konkurrieren. Bei dem Spiel „Magic Maze“ begeben sich die Spieler zusammen auf eine Diebestour durch ein Kaufhaus. Das Problem: Sie dürfen während dem Spiel nicht miteinander sprechen. Das Spiel hat in diesem Jahr den Preis für das innovativste Spiel 2017 gewonnen.

Anzeige
Anzeige