Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

68. Berlinale startet mit neuem Film von Wes Anderson

Berlin.

Die 68. Berlinale wird mit dem neuen Film von US-Regisseur Wes Anderson eröffnet. Zum Auftakt des Festivals werde am 15. Februar als Weltpremiere Andersons Animationsfilm „Isle of Dogs – Ataris Reise“ gezeigt, teilten die Berliner Filmfestspiele mit. Anderson ist schon ein echter Berlinale-Stammgast. Im internationalen Wettbewerb um den Goldenen Bären zeigte der Texaner bereits drei Filme: 2002 „Die Royal Tenenbaums“, 2005 „Die Tiefseetaucher“ und „Grand Budapest Hotel“, der 2014 den Großen Preis der Jury gewann.

Anzeige
Anzeige