Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Angriff auf Pfleger: Patient zuvor nicht auffällig

Lippstadt. Der 51-jährige Psychiatriepatient aus der Klinik Lippstadt, der einen Pfleger angegriffen und schwer verletzt haben soll, ist vorher nicht auffällig gewesen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Paderborn vom Montag gab es nach ersten Ermittlungen keine Anhaltspunkte auf ein Fehlverhalten seitens der Klinik, die dem Mann einen begleiteten Hofgang gewährt hatte.

Der Patient soll am Sonntag nach dem Joggen im gesicherten Hof der Einrichtung auf den ebenfalls 51-jährigen Pfleger losgegangen sein. Er habe den Mann zu Boden geworfen, mit einer mit Sand gefüllten Plastikflasche auf seinen Kopf und sein Gesicht geschlagen und nach ihm getreten, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Das Opfer war mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht worden. Lebensgefahr bestand demnach nicht.

Anzeige
Anzeige