Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Aus Boxclub wird Schlemmermeile

Warschau. Nach mehrjährigen Umbauarbeiten ist die Markthalle „Hala Gwardii“ wieder an den Start gegangen. Feilgebopten werden darin an zahlreichen Ständen polnische und internationale Delikatessen.

Aus Boxclub wird Schlemmermeile

Blick in die renovierte Markthalle. Foto: Natalie Skrzypczak

Pünktlich zur kalten Jahreszeit freuen sich die Warschauer über einen neuen überdachten Treffpunkt zum Schlemmen: Nach mehrjährigen Umbauarbeiten öffnete die Markthalle „Hala Gwardii“ Besuchern ihre Tore.

Hier können sie an zahlreichen Ständen polnische und internationale Delikatessen kaufen. Wer sich nach dem Einkauf stärken möchte, dem bieten in der hippen Markthalle zahlreiche Bistros, Cafés und Restaurants dazu Gelegenheit. Auch eine typische Milchbar mit deftiger polnischer Hausmannskost zu günstigen Preisen ist in der „Hala Gwardii“ vertreten. Außerdem stehen in der modernisierten Halle, die von Freitag bis Sonntag geöffnet hat, Konzerte und Kulturveranstaltungen auf dem Programm.

Einst kamen die Polen zum günstigen Wocheneinkauf auf den Markt, in der benachbarten Zwillingshalle „Hala Mirowska“ ist dies noch immer der Fall. In die „Hala Gwardii“ zog in den 50er Jahren dagegen ein Sport- und Boxclub ein. Große schwarz-weiße Fotografien erinnern heute an die Kämpfe in der Halle, in der 1953 auch die Box-EM stattfand.

Anzeige
Anzeige