Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Bamberg nach erstem Sieg: „Saison startet jetzt“

Malaga. Nach dem ersten Sieg in der Basketball-Euroleague geht Brose Bamberg erleichtert und mit neuem Mut in die nächsten Spiele.

Bamberg nach erstem Sieg: „Saison startet jetzt“

Bambergs Luka Mitrovic. Foto: Koca Sulejmanovic

„Ich glaube, dass unsere Saison jetzt erst startet“, sagte Trainer Andrea Trinchieri nach dem 80:76 (39:35) bei Unicaja Malaga, dem schon am Freitag (20.00 Uhr) im Heimspiel gegen Vitoria Gasteiz die nächste schwere Aufgabe folgt. „Der Sieg war enorm wichtig für unser Selbstbewusstsein“, betonte Bambergs serbischer Flügelspieler Luka Mitrovic. „Wir wissen aber auch, dass er nur der erste Schritt war. Wir müssen weiter hart arbeiten, dann kommen auch die Erfolge.“

Der Serienmeister war mäßig in die Saison gestartet und stand nach zwei Auftaktniederlagen in der Euroleague und zwei Pleiten in den ersten fünf Bundesliga-Partien vor einer Krise. Schnell könnte sich zeigen, ob dem neu formierten Team die Wende gelingt: Zwei Tage nach Vitoria gastiert Liga-Spitzenreiter ALBA Berlin bei den Oberfranken.

Die Hauptstädter hatten in dieser Woche im Eurocup einen wichtigen Sieg in Limoges gefeiert. ALBA war aber nicht der einzige Bundesligist, der international überzeugte. „Unsere Mannschaften haben unter der Woche in den internationalen Wettbewerben einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und den Positivtrend eindrucksvoll bestätigt“, sagte BBL-Geschäftsführer Stefan Holz. „Sieben Siege in acht Begegnungen, darunter schwierige Auswärtsaufgaben, dazu noch eine unglückliche Niederlage nach Verlängerung: Diese Bilanz sollte den Klubs weiter Aufwind für die kommenden Aufgaben geben.“

Anzeige
Anzeige