Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Bauakte von alter Synagoge in Privathaushalt aufgetaucht

Bonn. Die verschollen geglaubte Bauakte der alten Bonner Synagoge ist in einem Privathaushalt wieder aufgetaucht. Die aufwendigen Architekturzeichnungen aus dem Jahr 1879 seien dem Stadtarchiv übergeben worden, teilte die Stadt am Dienstag mit. Sie stammen demnach aus dem Nachlass einer Kunstschmiedefirma in Bonn.

Archivar Norbert Schloßmacher sprach von einem „äußerst wertvollen Zeugnis jüdischen Lebens in Bonn“. Die Bauakte galt seit dem Zweiten Weltkrieg als verschollen. Die Bonner Synagoge war in der Pogromnacht vom 9. November 1938 zerstört worden. Heute erinnert ein Mahnmal am Moses-Hess-Ufer an das frühere Bauwerk.

Anzeige
Anzeige