Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Bolschoi-Theater nach Bombendrohung in Moskau geräumt

Moskau.

Wegen anonymer Bombendrohungen haben Moskauer Sicherheitskräfte rund 30 Gebäude geräumt, darunter das renommierte Bolschoi-Theater und das beliebte Kaufhaus GUM am Roten Platz. Allein im Bolschoi-Theater wurden rund 3500 Menschen in Sicherheit gebracht, insgesamt waren rund 30 000 Menschen betroffen. Über echte Bombenfunde ist bislang nichts bekannt. Schon länger gehen in ganz Russland regelmäßig anonyme Nachrichten über angebliche Bomben in Hotels, Einkaufszentren, Bahnhöfen und Flughäfen ein.

Anzeige
Anzeige