Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball: WM 2018

DFB-Team trifft auf Mexico, Schweden und Südkorea

MOSKAU Lösbare Aufgabe für das DFB-Team bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. In der Vorrunde trifft das Team von Trainer Joachim Löw auf Mexico, Schweden und Südkorea - das ergab die Gruppenauslosung am Freitag im Kremlpalast in Moskau.

DFB-Team trifft auf Mexico, Schweden und Südkorea

Das DFB-Team trifft in der Vorrunde auf Mexico, Schweden und Südkorea. Foto: picture alliance / Alexander Zem

Zum Auftakt geht es für den Titelverteidiger am 17. Juni gegen Mexiko im Moskauer Luschniki-Stadion. Am 23. Juni ist Schweden in Sotschi der nächste Kontrahent, bevor am 27. Juni in Kasan gegen Südkorea die Vorrunde abgeschlossen wird.

Achtelfinal-Duell gegen Brasilien möglich

Im Achtelfinale könnte das Team von Bundestrainer Joachim Löw auf Brasilien treffen, das in die Gruppe E gelost wurde. Ein Duell gegen Spanien ist frühestens im Halbfinale möglich. Der Weltmeister von 2010 muss in der Vorrunde gegen Portugal, Marokko und den Iran spielen.

Deutschland könnte am 15. Juli im Finale im Moskauer Luschniki-Stadion als erstes Team seit Brasilien 1962 seinen WM-Titel erfolgreich verteidigen.

Eröffnungsspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien

Eröffnet wird das Turnier am 14. Juni mit der Partie zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien. Die Sbornaja bekam in die Gruppe A zudem Ägypen und Uruguay gelost und damit eine vermeintlich leichte Aufgabe. Die wohl unangenehmste Vorrundengruppe bilden Argentinien, Island, Kroatien und Nigeria.

Von dpa



ALLE GRUPPEN AUF EINEN BLICK

Gruppe A: Russland, Saudi Arabien, Ägypten, Uruguay

Gruppe B: Portugal, Spanien, Marokko, Iran

Gruppe C: Frankreich, Australien, Peru, Dänemark

Gruppe D: Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria

Gruppe E: Brasilien, Schweiz, Costa Rica, Serbien

Gruppe F: Deutschland, Mexiko, Schweden, Südkorea

Gruppe G: Belgien, Panama, Tunesien, England

Gruppe H: Polen, Senegal, Kolumbien, Japan

Die deutschen WM-Gruppengegner im Kurzporträt

MEXIKO: Die El Tri dominierte die Qualifikation in der CONCACAF-Zone. Bei WM-Turnieren hält das Team um Javier Hernandez einen Rekord. Seit 1994 war sechs Mal in Serie im Achtelfinale Schluss.

SCHWEDEN: Ohne Ibrahimovic gelang Erstaunliches. Holland wurde in der Gruppe ausgeschaltet, Italien im Playoff. Die Schweden gewannen mit ihrer Kampfeslust Sympathien. Kommt jetzt der Superstar zurück?

SÜDKOREA: Südkorea mühte sich zu seiner neunten WM-Teilnahme in Serie seit 1986. Im Sommer musste Trainer Uli Stielike gehen. Konsequenz der lange schlechten Resultate ist ein Platz in Topf 4.

Anzeige
Anzeige