Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sparkasse unterstützt

Das eigene Unternehmen

Einen großen Mehrwert für die ersten Schritte in die Selbstständigkeit bietet die kostenfreie Gründungsberatung: von der Idee bis zur Gründung.

Das eigene Unternehmen

Das Team des Startercenters NRW berät zur Existenzgründung und hilft bei Behördengängen. Foto: Wirtschaftsförderung Dortmund

Businessplan, Rechtsform, Finanzierung – das sind nur einige der Schlagwörter, denen Gründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit begegnen. Alleine sind diese nicht immer leicht abzuarbeiten, sind aber für den Erfolg entscheidend.

Um Existenzgründern und jungen Unternehmern den Weg in die Selbstständigkeit zu erleichtern, wird von 76 STARTERCENTERN NRW kostenlose Unterstützung angeboten. Eins davon ist seit zehn Jahren bei der Wirtschaftsförderung Dortmund angesiedelt.

Die Wirtschaftsförderung Dortmund bietet jedoch nicht nur Beratung, sie hilft bei Behördengängen und ermöglicht Ideenträgern auch, sich individuell in Seminaren und Workshops auf die Selbstständigkeit vorzubereiten.

Die Themenbereiche umfassen viele betriebswirtschaftliche Aspekte, die bei der Formulierung eines Businessplans durchdacht werden müssen, zum Beispiel Steuern, Marketing, PR, Vertrieb und Unternehmensführung. Expertensprechtage helfen zudem, Vertrieb und Marketing zu planen oder die Anmeldung zur Künstlersozialkasse vorzubereiten.

„Je besser die Gründer sich im Vorfeld mit der Idee und Umsetzung beschäftigen, umso schneller werden sie am Markt erfolgreich sein. Bei uns erhalten die Gründerinnen und Gründer ganz individuell, auf ihre jeweilige Idee zugeschnitten, professionelle Begleitung – von der Idee bis zur Gründung und auch darüber hinaus“, so Sylvia Tiews, Teamleiterin Gründungsförderung bei der Wirtschaftsförderung Dortmund.

„Gründungswillige und Gründer sind daher herzlich eingeladen, das Startercenter NRW bei der Wirtschaftsförderung Dortmund auch ohne Termin aufzusuchen.“

Im Schwerpunkt der Betrachtung liegt der Businessplan, der als Planungsdokument jedem Gründer hilft, seine Chancen und Risiken vor der Gründung einzuschätzen. Gemeinsam mit dem Startercenter werden Businesspläne auf ihre Umsetzungen und Tragfähigkeit geprüft. Ein Fokus der Beratung liegt auch bei der Förder- und Finanzierungsmöglichkeit jeder individuellen Idee.

Wer in sich einen Gründungswunsch trägt, kann aber auch das Seminar „Idee: Selbstständigkeit... und jetzt?“ nutzen, um eine erste persönliche Orientierungs- und Entscheidungshilfe zum Thema Existenzgründung zu erhalten. Der nächste Termin findet am 6. November (Montag) von 10 bis 12 Uhr im Gründerinnenzentrum statt.

Mehr Infos rund um das Angebot der Wirtschaftsförderung Dortmund zum Thema Gründen und das dort verorteten STARTERCENTER NRW finden Interessierte in der Betenstraße 19 in Dortmund oder im Internet unter

www.wirtschaftsfoerderung-dortmund.de/gruendung

Anzeige
Anzeige