Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Westfalenliga: 2:2 gegen Beckum

Dem SuS reichen zwei Führungen nicht

STADTLOHN Zweimal lag der SuS Stadtlohn am Sonntag gegen die SpVg Beckum in Führung. Am Ende stand ein 2:2. Dabei hatten die SuSler die Vorentscheidung auf dem Fuß.

Dem SuS reichen zwei Führungen nicht

Michael Roßmöller (l.) traf zum 2:1 für den SuS.

Keinen Sieger gab es am Sonntag im Mittelfeld-Duell der Westfalenliga zwischen dem SuS Stadtlohn und der SpVg Beckum. Die Stadtlohner schafften es vor 215 Zuschauern am Losberg nicht, ihre zwei Führungen zu verteidigen und bleiben nach dem 2:2 Tabellenneunter.

Trainer Rob Reekers blieb zwar auch im dritten Ligaspiel nach seinem Amtsantritt beim SuS ohne Niederlage. Besonders glücklich war er aber nicht: „So ein Spiel kann man auch verlieren. Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht.“

Cihan Bolat nickt ein

Kurz vor dem Pausenpfiff waren die Gastgeber durch Cihan Bolat in Führung gegangen. Nach Flanke von Niklas Hilgemann durfte der Stürmer ungehindert aus dem Stand ins Eck köpfen (43.). Der Treffer kam etwas überraschend, weil der SuS nach ersten Gelegenheiten durch Nick de Graaf (10.) und Luca Ehler (23.) ein wenig den Faden verloren hatte. Beckum kam durch Tobias Fuest, der frei vor Keeper Sören Stauder auftauchte (31.), und Jonas Brockhinke mit einem Pfosten-Kopfball (40.) zu Chancen. Der Zeitpunkt für die Führung war eigentlich perfekt. Doch nach dem Seitenwechsel hatte der SuS nicht lange etwas davon. Frederik Falk jagte einen abgewehrten Ball aus der Distanz zum 1:1 ins Netz (48.). Kurz darauf hätte Stephan Hartmann das 2:1 erzielen können, doch er setzte seinen Schuss zu hoch an (50.). Sechs Minuten später dann die erneute Führung durch Michael Roßmöller. Ausgangspunkt war Niklas Hilgemann, der einen Ball von der Grundlinie kratzte, Cihan Bolat anspielte, der den Ball zu Roßmöller brachte.

SuS tut zu wenig

Doch in der Folge tat der SuS zu wenig, um die Führung zu halten – und reagierte fast nur noch. Die Stadtlohner hätten per Konter das 3:1 durch Roßmöller und im Nachschuss durch Bolat erzielen können (63.). Doch statt der Vorentscheidung gab es den Ausgleich. Brockhinke traf nach einer Flanke per Kopf (79.). Im Gegenzug bot sich Hilgemann dann noch die dicke Chance zum 3:2, doch der Gäste-Torwart lag ihm im Weg.

SuS Stadtlohn - SpVg Beckum 2:2 SuS Stadtohn: Stauder - Worms, Niedzicki, de Graaf, Hüwe (62. Buning) - Hilgemann, Gökdemir, Roßmöller, Hartmann (68. Schmidt) - Bolat, Ehler (82. Feta)Tore: 1:0 Bolat (43.); 1:1 Falk (48.); 2:1 Roßmöller (56.); 2:2 Brockhinke (79.).

Anzeige
Anzeige