Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Konzert in Kön

Die Toten Hosen und ihre Fans bleiben ewig jung

Köln 1983 - also vor 34 Jahren - haben die Toten Hosen ihr erstes Album veröffentlicht und damit die Massen begeistert. Auch heute noch locken Campino und Co tausende Fans auf ihre Konzerte. Zurzeit ist die Band mit ihrem neuen Album „Laune der Natur“ auf Tour. Beim Konzert in Köln haben sie bewiesen, dass weder sie noch ihre Fans gealtert sind.

Die Toten Hosen und ihre Fans bleiben ewig jung

Frontmann Campino hat beim Konzert der Toten Hosen in Köln gezeigt, dass er kein bisschen gealtert ist. Foto: Thomas Brill

„Bis zum bitteren Ende“ steht immer noch auf den Fahnen, die bei einem Konzert der Toten Hosen zuerst an den Bühnenrändern gehisst werden. Es ist der Titel ihres ersten Live-Albums, das 1987 erschien - und heute, 30 Jahre später, ist ein Ende noch lange nicht in Sicht, schon gar kein bitteres.

Ganz im Gegenteil scheinen Campino und Co. beim ersten von zwei ausverkauften Auftritten in der Kölner Arena genauso wenig gealtert zu sein wie ihre Fans, die offenbar für immer zwischen 20 und 30 bleiben, auf den Rängen stürmen und drängen, all die „Ohooooho“-Refrains mitgrölen und im Innenraum den Pogo tanzen.

Die Toten Hosen beim Konzert in Köln

Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.
Die Toten Hosen haben bei ihrer "Laune der Natur"-Tour Halt in der Lanxess-Arena in Köln gemacht.

Die Toten Hosen sind und bleiben eine sichere Bank für ein gigantisches Konzerterlebnis: Neben sieben Titeln vom neuen Album „Laune der Natur“ stehen Songs aus allen Dekaden - Hits wie „Hier kommt Alex“, „Wünsch dir was“ oder „Eisgekühlter Bommerlunder“ zum Abschluss, aber auch Überraschendes und selten Gespieltes wie „Disco“ oder „Mehr davon“.

Mit dem Doppel aus „Sascha... ein aufrechter Deutscher“ und „Willkommen in Deutschland“ zeigen die bekannteste Punks der Republik klare Kante gegen rechte Tendenzen gestern und heute und Campino scheint wirklich begeistert von der Begeisterung, die die Band dafür erntet: „Das zeigt mir: Wir sind Viele. Wir können die rechten Idioten in die Ecke drängen, in die sie gehören.“

Streichquartett trifft Punk-Rock

Mit einem Streichquartett, das zwischendurch auch Mozarts „Kleine Nachtmusik“ anstimmt, versuchen die Hosen, etwas Abwechslung in die 34 Variationen des einen hymnischen Pop-Punk-Songs zu bringen, den sie in ihrer Karriere geschrieben haben. Das Kölner Publikum feiert sie dafür so ausgelassen wie es nur geht - vielleicht auch, weil die Düsseldorfer Band dieses Jahr schon zum zweiten Mal ihre Liebe zur Nachbarstadt mit dem Dom beweist: Im Frühjahr hatte sie bereits im Club Gloria ihr aktuelles Album vorgestellt.

In Düsseldorf spielen die Hosen dafür den Tourabschluss am 29. und 30. Dezember im ISS Dome. Vorher sind sie am 25. und 26. Dezember in der Dortmunder Westfalenhalle zu Gast - mit der feinen Vorband Feine Sahne Fischfilet.

Anzeige
Anzeige