Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Easyjet-Flieger mit Rauch im Cockpit gelandet - keine Verletzten

Hannover.

Ein Airbus A319 der Fluggesellschaft Easyjet von Kopenhagen nach Genf ist am Flughafen Hannover außerplanmäßig gelandet. Der Pilot habe Rauch im Cockpit bemerkt und sich daher zu der Landung entschlossen, sagte eine Flughafensprecherin. 145 Passagiere seien an Bord gewesen, niemand sei verletzt worden. Es habe sich um eine sichere Landung gehandelt. Die Ursache des Zwischenfalls ist noch unklar. Die Maschine soll laut Easyjet in Hannover repariert werden. Danach soll der Flug fortgesetzt werden.

Anzeige
Anzeige