Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ein Esel büxt aus: „Bo und der Weihnachtsstern“

Berlin. Esel Bo beschließt eines Tages seinem Alltagstrott zu entfliehen. Auf der Suche nach einem Abenteuer trifft er lustige Gefährten, die ihn begleiten. Eine Weihnachtsgeschichte, erzählt aus den Augen eines neugierigen Huftiers.

Ein Esel büxt aus: „Bo und der Weihnachtsstern“

Esel Bo hat Lust auf ein Abenteuer. Foto: Sony Pictures Entertainment

Einen frischen Blick auf die Weihnachtsgeschichte bietet dieser Animationsfilm aus den USA. Die ewige, die mühsame Schufterei rund um die Dorfmühle, sie will für den kleinen Esel Bo kein Ende finden. Eines Tages aber nimmt das knuffige Huftier allen Mut zusammen - und büxt einfach aus.

Draußen in der Freiheit findet Bo neue Freunde: so etwa das sehr sympathische Schaf Ruth, das seiner Herde verlustig gegangen ist und eine weiße, recht mutige Taube namens Dave.

In der englischsprachigen Originalversion des von Timothy Reckart inszenierten Weihnachtsfilms leihen Show- und Musikgrößen wie Oprah Winfrey, Kelly Clarkson oder Kris Kristofferson den Leinwandfiguren ihre Stimmen.

Bo und der Weihnachtsstern, USA 2017, 86 Min., FSK ab 0, von Timothy Reckart

THEMEN

Anzeige
Anzeige