Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Elfenbeinküste verliert Gruppenfinale: Marokko fährt zur WM

Abidjan.

Die Fußballer der Elfenbeinküste um Hertha-Star Salomon Kalou fahren nicht zur WM 2018 nach Russland. Das Team verlor das letzte und entscheidende Spiel in der Afrika-Gruppe C gegen Marokko mit 0:2 und belegt im Endklassement nur Rang zwei hinter Marokko. Die Nordafrikaner nehmen damit zum fünften Mal und erstmals seit 1998 an einer WM teil. Auch Tunesien hat sich qualifiziert, dazu reichte ein 0:0 im abschließenden Gruppenspiel gegen Libyen.

Anzeige
Anzeige