Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball:Krombacher-Kreispokal

Erfolg mit kleinem Dämpfer

VREDEN Westfalenligist SpVgg Vreden hat den drei Klassen tiefer spielenden A-Lligisten SuS Olfen aus dem Kreispokal geworfen. Der Titelverteidiger steht in Runde drei, musste aber auch einen Dämpfer verkraften: Abwehrmann Jannik Enning sah in der zweiten Halbzeit die Rote Karte wegen einer Notbremse (48.).

Erfolg mit kleinem Dämpfer

Nach Platzverweis und Anschlusstreffer sorgte Kapitän Marvin Möllers (l.) mit seinem Strafstoßtreffer für die endgültige Entscheidung zugunsten des Titelverteidigers.Foto Reith

Der junge Neuzugang hielt so lange am Trikot von Olfens Lars Meier, bis dieser vor dem Strafraum fiel. Die Rote Karte war die logische Folge. "Wichtig und entscheidend ist, dass wir weitergekommen sind. Ich hätte mir etwas mehr Dominanz vorgestellt, aber am meisten ärgert mich die Rote Karte", sagte Vredens Trainer Marcus Feldkamp (Foto). Auch beim Gastgeber gab es einen Platzverweis, der genau so unnötig war. Für Michael Karwots taktisches Foul zückte Schiedsrichter Simon Knappe Gelb-Rot (65.).

Sportlich überzeugten die Gäste gestern in Hälfte eins mehr als nach dem Seitenwechsel. Jose Murillo schob gegen den machtlosen Olfener Torhüter Jan Stember nach 13 Minuten ein, nachdem sich Olfens Kapitän Christian Brüse verschätzt hatte. Sechs Minuten später war Stember erneut geschlagen. Luca Kösters war allen enteilt und traf den Innenpfosten - von dort sprang der Ball ins Tor.

Olfens Antwort vergab Marvin Böttcher drei Minuten später - er schloss einen guten Konter ans Außennetz ab. Murillo traf zwei Minuten vor der Pause schon zur Vorentscheidung flach aus 16 Metern. Nach der Roten Karte gegen Enning büßte Vreden Dominanz ein.

Entscheidung vom Punkt

Olfens Stürmer Mählmann schlug bei seinem Solo vor dem Anschlusstreffer zwei Haken, bevor er einschob (59.). Der Treffer brachte Schwung. Doch als Alexander Hellmich Romario Wiesweg elfmeterreif gefoult und Kapitän Marvin Möllers souverän verwandelt hatte (73.), war die Partie entschieden.

 

SuS Olfen - SpVgg Vreden 1:4

Tore: 0:1 Murillo (13.); 0:2 Kösters (20.); 0:3 Murillo (43.); 1:3 Mählmann (59.); 1:4 Möllers (73., Foulelfmeter) - Rote Karte: Enning, Vreden (48., Notbremse) - Gelb-Rote Karte: Karwot, Olfen (65.).

Anzeige
Anzeige