Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Ermittler finden IS-Flagge bei Angreifern auf Moschee

Kairo.

Zu dem schweren Anschlag in Ägypten hat sich bislang noch niemand bekannt. Die etwa 25 bis 30 Angreifer hätten die Flagge der Terrormiliz Islamischer Staat getragen, berichtete das ägyptische Staatsfernsehen unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft. Bei der Al-Rawdah-Moschee im Norden des Sinai handelt es sich um die Moschee eines Sufi-Ordens. Die IS-Terroristen sehen die Sufis und ihre mystische Auslegung des Islams als „abtrünnig vom Islam“ an. Bei dem Angriff am Freitag starben mindestens 305 Menschen.

Anzeige
Anzeige