Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Erste Lit.Ruhr startet am Mittwoch

Essen. Die Macher des großen Literaturfestivals Lit.Cologne wollen ihre Erfolgsgeschichte jetzt im Ruhrgebiet fortsetzen. Am Mittwoch startet die erste Ausgabe der Lit.Ruhr.

Im Ruhrgebiet startet am Mittwoch das neue Literaturfestival Lit.Ruhr. Die Veranstaltungen sollen ein breites Publikum ansprechen. Fast die Hälfte aller Termine richtet sich an Kinder und Jugendliche und findet am Vormittag statt. Für die erste Ausgabe des Festivals haben die Veranstalter mehrere bekannte Autoren wie Nick Hornby („About a boy“), Zadie Smith („White Teeth“) oder die Krimiautorin Donna Leon („Commissario Brunetti“) verpflichten können. Zum Auftakt am Mittwoch erzählt der russisch-stämmige Schriftsteller Wladimir Kaminer seinem Publikum in Duisburg „einige Dinge, die er über seine Frau weiß“. Am Abend nimmt Kaminer auch an der Eröffnungsgala in der Essener Philharmonie teil.

Bis zum 8. Oktober sind in Essen, Dortmund, Duisburg und Bochum knapp 80 Veranstaltungen geplant, wie der Trägerverein lit mitteilte. Der Verein organisiert auch das etablierte Literaturfestival Lit.Cologne in Köln. Eine Lit.Ruhr soll es auch 2018 und 2019 geben, bevor über eine Fortsetzung entschieden wird. Das Festival wird vor allem von Stiftungen aus dem Ruhrgebiet sowie vom NRW-Kulturministerium gefördert. Für die erste Ausgabe standen gut 30 000 Tickets zur Verfügung.

Anzeige
Anzeige