Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Essener Weihnachtsmarkt-Tanne wird aufgehübscht

Essen. Die ramponierte Essener Weihnachtsmarkt-Tanne soll in den kommenden Tagen mit einer davor drapierten Kutsche oder einem Schlitten aufgehübscht werden. Amelie Hoff von der Essen Marketing GmbH (EMG) geht davon aus, dass sich das Aussehen der zwischenzeitlich als „Deutschlands hässlichster Weihnachtsbaum“ verspotteten Tanne noch verbessern wird. Man hoffe darauf, dass sich die Zweige noch „aushängen und rückbiegen“, sagte Hoff am Montag.

Die EMG, die den Weihnachtsmarkt organisiert, hat bereits zu unkonventionellen kosmetischen Maßnahmen gegriffen und im Geäst des Baumes etwa Kabelbinder zur Stabilisierung der Zweige angebracht. An mehreren Stellen stopfen zusätzlich Fremdzweige die Löcher im Grün.

Der 21 Meter hohe und über fünf Tonnen schwere Baum war Anfang November aus dem Garten einer Familie im Essener Stadtteil Frintrop geholt worden. Unvorhergesehene „Beanstandungen seitens der Polizei“ hätten jedoch zu Verzögerungen beim Transport geführt, sagte Hoff. Vermutlich durch das Gewicht des Baumes seien dabei einige Äste abgeknickt worden. Die Weihnachtstanne am Eingang des Essener Weihnachtsmarktes gegenüber dem Hauptbahnhof wird seit mittlerweile 18 Jahren von Bürgern der Stadt gespendet. Jedes Jahr bieten Dutzende Essener ihre fällbereiten Gartentannen für den Weihnachtsmarkt an.

Anzeige
Anzeige