Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Kreispokal: Gegen die TSG Dülmen

FC Vreden hofft aufs Viertelfinale

VREDEN Zweiter Anlauf für das Achtelfinalspiel im Fußball-Kreispokal: Am Donnerstagabend, 12. Oktober, empfängt A-Ligist FC Vreden ab 19 Uhr auf dem Nebenplatz des Freibadstadions, Ottensteiner Straße, Bezirksligist TSG Dülmen.

FC Vreden hofft aufs Viertelfinale

Andre Reimann (M.) und der FC Vreden wollen heute das Viertelfinale im Kreispokal erreichen

Wegen einer Platzsperre war die Partie vor drei Wochen ausgefallen. Nachdem die Rasenplätze in Vreden bis Mittwoch noch gesperrt waren, geht FC-Trainer Hendrik Sahlmer davon aus, dass es nun klappt mit dem Spielen. „Wir haben bei der Stadt nachgefragt und das Signal bekommen, dass es klappt.“ Das Erreichen des Viertelfinales gegen den Bezirksliga-Dritten sieht der Trainer als schwieriges, aber mögliches Unterfangen an. „Klar ist Dülmen ein starker Gegner, aber wir werden uns zu Hause nicht verstecken, sondern unsere Chance suchen.“ Nach missglücktem Saisonstart des Tabellenelften sah Sahlmer in den vergangenen Wochen einen positiven Trend. Zuletzt gelang ein 3:1-Sieg bei der SG Coesfeld II.

Der FC muss auf Chris Gerichs, Jordy Koster, Leon Damer sowie den gesperrte Jannik Kohlar verzichten. 

Anzeige
Anzeige