Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Favoriten im DFB-Pokal der Frauen weiter

Düsseldorf. Die Favoriten Bayern München, Turbine Potsdam und 1. FFC Frankfurt haben durch Siege bei Zweitligisten das Viertelfinale des DFB-Pokals der Frauen erreicht.

Favoriten im DFB-Pokal der Frauen weiter

Gleich drei Spiele sind im Achelfinale des DFB-Pokals der Frauen dem Wetter zum Opfer gefallen. Foto: Rolf Vennenbernd

Vize-Meister Bayern setzte sich beim SV Meppen mit 4:0 (2:0) durch, der Bundesliga-Vierte Frankfurt mit 3:1 (1:0) beim VfL Sindelfingen, die fünftplatzierten Potsdamerinnen mit 2:1 (1:0) bei Arminia Bielefeld.

In internen Bundesliga-Duellen erreichten der SC Sand durch ein 2:1 (0:0) beim 1. FC Köln und die SGS Essen durch ein 5:0 (2:0) bei Werder Bremen die Runde der besten acht Teams. Gleich drei Achtelfinal-Spiele waren am Sonntag der schlechteren Witterung zum Opfer gefallen. Unter anderem das von Titelverteidiger und Meister VfL Wolfsburg beim BV Cloppenburg, dazu die Spiele des Bundesliga-Dritten SC Freiburg bei 1899 Hoffenheim und vom USV Jena beim 1. FC Saarbrücken.

Anzeige
Anzeige