Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Frau in Japan wegen dreier Morde zum Tode verurteilt

Kyoto.

Eine 70 Jahre alte Frau ist in Japan wegen Mordes an ihrem Ehemann und zwei weiteren Partnern zum Tode verurteilt worden. Einen vierten Mann habe sie umzubringen versucht, urteilte ein Gericht in Kyoto laut japanischen Medien. Die Richter sahen als erwiesen an, dass sie den vier 71 bis 79 Jahre alten Männern giftiges Zyanid zu trinken gab, das sie als Medizin ausgab. Das Motiv soll Habgier gewesen sein. Die Frau hatte seit ihrem 25. Lebensjahr mehr als zehn Männer geheiratet oder eine Beziehung mit ihnen angefangen und über die Jahre umgerechnet rund 7,5 Millionen Euro geerbt.

Anzeige
Anzeige