Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Friedensnobelpreis an internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung

Oslo.

Der Friedensnobelpreis 2017 geht an die internationale Kampagne zur atomaren Abrüstung (Ican). Die Organisation erhalte die Auszeichnung für „ihre Arbeit, Aufmerksamkeit auf die katastrophalen humanitären Konsequenzen von Atomwaffen zu lenken“, wie das norwegische Nobelkomitee in Oslo bekanntgab. Ican habe sich bahnbrechend um ein vertragliches Verbot solcher Waffe bemüht. Der Preis für die Ican könnte nach den letzten Atom- und Raketentests ein deutliches Signal nach Nordkorea senden. Und auch in die USA, wo Präsident Donald Trump das Atom-Abkommen mit dem Iran kritisiert.

Anzeige
Anzeige