Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Gelbe Stellen im Rasen im Herbst mit Dünger versorgen

Bonn. Unschöne gelbe Flecken auf dem Rasen sind typisch im Herbst. Sie sind ein Zeichen für Pilzbefall und Nährstoffmangel. Abhilfe lässt sich mit kaliumbasierten Rasendüngern schaffen.

Gelbe Stellen im Rasen im Herbst mit Dünger versorgen

Der Rasen im Herbst bedarf bei gelben Flecken besonderer Aufmerksamkeit. Photo: Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Rostpilze auf dem Rasen zeigen sich im Herbst in Form gelber Flecken. Auf den Halmen können auch gelbe oder blassorange Pusteln sitzen. Die Pilze entstehen, wenn der Rasen unter Nährstoffmangel leidet, erläutert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Hobbygärtner sollten daher dem betroffenen Gras dringend kaliumbetonten Rasendünger zuführen, oft auch als spezielle Mischung für den Herbst im Handel erhältlich. Zuvor wird der Rasen noch mal gemäht.

Anzeige
Anzeige