Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Keine Hinweise auf Täter nach Brandstiftung in Bergkamen

Bergkamen. Vier Tage nach der schweren Brandstiftung mit 30 Verletzten in Bergkamen (Kreis Unna) haben die Ermittler noch keine Spur von den Tätern. Die Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. „Wir ermitteln wegen versuchten Mordes“, erklärte am Dienstag die Staatsanwalt Dortmund.

Bei dem Brand in der Bauarbeiter-Unterkunft waren in der Nacht zu Freitag 30 Bewohner durch Rauchgase verletzt worden, sieben davon schwer. Im Flur hatten mehrere Autoreifen und vor dem Haus ein Auto gebrannt. In dem Gebäude waren laut Stadt 33 Bauarbeiter aus Rumänien und 8 aus Moldawien gemeldet.

Anzeige
Anzeige