Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kirchen projizieren Gedanken zur Reformation an Kirchen

Dortmund.

Martin Luther soll seine Thesen in Wittenberg an die Kirchtür gehämmert haben - in Nordrhein-Westfalen wird Licht Gedanken zur Reformation an die Gotteshäuser geworfen: Unter dem Motto „Erleuchtet“ sollen am Reformationstag am 31. Oktober an 47 Kirchen Licht-Wort-Installationen erscheinen. Wie die evangelische Kirche am Dienstag in Dortmund mitteilte, sollen dabei mit moderner Licht-Technik Worte an Türme und Kirchenschiffe projiziert werden. Beteiligt sind Kirchen vor allem im Ruhrgebiet und im Sauerland, darunter auch vier katholische. Begleitet wird die Aktion von Lesungen, Diskussionen und Konzerten. Initiator ist die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe.

Anzeige
Anzeige