Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kölling verpasst WM-Titel: K.o.-Niederlage gegen Beterbiew

Fresno. Profiboxer Enrico Kölling hat einen WM-Titel verpasst. Der 27 Jahre alte Berliner unterlag in Fresno im US-Bundesstaat Kalifornien dem Russen Artur Beterbiew im Kampf um den vakanten WM-Gürtel im Halbschwergewicht des Verbandes IBF durch technischen K.o. in der zwölften Runde.

Kölling verpasst WM-Titel: K.o.-Niederlage gegen Beterbiew

Enrico Kölling unterlag dem Russen Artur Beterbiew durch technischen K.o. Foto: Axel Heimken

Der Ringrichter brach das ungleiche Gefecht nach 2:33 Minuten der Schlussrunde ab, nachdem Kölling in einem Schlaghagel zweimal zu Boden gegangen war.

Für den Profi aus dem Hamburger Sauerland-Boxstall war dies die zweite Niederlage in seinem 25. Profikampf, die erste vorzeitige überhaupt. Der ungeschlagene Beterbiew, der als Amateur Welt- und Europameister war, gewann auch seinen zwölften Profikampf vorzeitig.

Das Duell hätte eigentlich ein WM-Ausscheidungskampf sein sollen. Nach dem Rücktritt des Titelträgers Andre Ward (USA) wurde es von der IBF aber in den Rang eines Titelfights befördert. 

THEMEN

Anzeige
Anzeige