Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Land bezuschusst Ladesäulen für E-Autos

Düsseldorf. Wer auf seinem Grundstück eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge aufstellt, kann dafür jetzt einen Zuschuss vom Land Nordrhein-Westfalen erhalten. Für jeden privat genutzten Ladepunkt gibt es maximal 1000 Euro, öffentlich zugängliche Stromquellen werden mit bis zu 5000 Euro bezuschusst, wie das NRW-Wirtschaftsministerium am Montag mitteilte. Die neue Förderung ist Teil des „Sofortprogramms Elektromobilität“, das die Landesregierung für Kommunen, Handwerker, Unternehmen und Privatpersonen aufgelegt hat.

Land bezuschusst Ladesäulen für E-Autos

Stecker zum Laden eines Elektroautos. Foto: Lukas Schulze/Archiv

Voraussetzung für den Erhalt der Fördergelder ist der Bezug von zertifiziertem Grünstrom. Eine Übergangsregelung gibt es für Kunden mit einem üblichen Stromtarif: Sie können bis Ende März 2018 die Errichtung ihres Ladepunktes mit 30 Prozent bezuschussen lassen.

Anzeige
Anzeige