Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Laschet zu Jamaika-Sondierung: Kein Datum für Kohleausstieg

Düsseldorf. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet rechnet damit, bei den Jamaika-Sondierungen in Berlin trotz großer Konflikte bei Umwelt und Energie zu gemeinsamen Ergebnissen zu kommen. Nach großer anfänglicher Skepsis sei er in den vergangenen Tagen „zuversichtlicher geworden“, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch in Düsseldorf. Bei den Gesprächen von Union, FDP und Grünen ist Laschet CDU-Verhandlungsführer für die Themen Energie, Klima, Umwelt und Verkehr. Nordrhein-Westfalens Regierungschef sprach sich gegen ein festes Datum für den Ausstieg aus der Kohleverstromung aus.

Laschet zu Jamaika-Sondierung: Kein Datum für Kohleausstieg

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet. Foto: Federico Gambarini

Er wolle am „überambitionierten Ziel“ Deutschlands festhalten, bis 2020 die klimaschädlichen CO2-Emissionen um 40 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 zu verringern. Aber: Die Bezahlbarkeit von Strom und eine absolute Versorgungssicherheit müssten für das Industrieland NRW oberste Priorität haben.

Anzeige
Anzeige