Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Lauterbach schließt große Koalition nicht aus

Berlin.

Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Karl Lauterbach schließt eine große Koaltion nicht unter allen Umständen aus. Man müsse, wenn überhaupt nichts anderes gehe, auch noch einmal über eine große Koalition nachdenken, sagte er im ZDF- „Morgenmagazin“. Dann müsse aber über Inhalte gesprochen werden. Er sei aber sehr skeptisch, weil die SPD keine Gemeinsamkeiten bei der CDU mehr habe. Heute ist SPD-Chef Martin Schulz zum Gespräch bei Bundestagspräsident Frank-Walter Steinmeier. Steinmeier will Möglichkeiten für eine Regierungsbildung ausloten.

Anzeige
Anzeige