Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Nachfolger bestätigt

Lindner gibt FDP-Vorsitz im NRW-Fraktion ab

DÜSSELDORF Christian Lindner hat seinen Vorsitz in der Landtagsfraktion der FDP abgegeben. Auch sein Landtagsmandat legte er nieder. Für Lindner rückt nun der bisherige Parlamentarische Geschäftsführer Christof Rasche an die Spitze der Landtags-Fraktion.

Lindner gibt FDP-Vorsitz im NRW-Fraktion ab

Der neu gewählte Fraktionsvorsitzende der FDP im Landtag in Düsseldorf, Christof Rasche (l), und der FDP-Vorsitzende Christian Lindner.

Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner hat seinen Rückzug aus der nordrhein-westfälischen Landespolitik angetreten. Am Dienstag gab er den Vorsitz der Landtagsfraktion an den bisherigen Parlamentarischen Geschäftsführer Christof Rasche ab. Auch sein Landtagsmandat legte Lindner nieder. Den Vorsitz des FDP-Landesverbandes will er „in allernächster Zeit“ abgeben.

Lindner war nach dem Ausscheiden der FDP aus dem Bundestag 2013 neben Landes- und Fraktionschef in NRW auch Bundesvorsitzender der Liberalen geworden. Mittlerweile ist er auch Fraktionschef der FDP im Bundestag. Diese „demokratisch auf Dauer inakzeptable Phase“ der Konzentration von vielen Aufgaben in einer Hand sei jetzt beendet, sagte Lindner. Wegen der damals außergewöhnlichen Situation für die FDP habe er „außergewöhnliche Möglichkeiten" beanspruchen müssen.

Rasche (55), der dem Landtag seit der Wahl im Mai 2000 angehört, wurde mit 21 Stimmen der insgesamt 28 FDP-Abgeordneten zum Fraktionschef gewählt. Der Bankkaufmann war von 2002 bis 2012 Fraktionsvize und seit Mai 2012 als Parlamentarischer Geschäftsführer quasi die rechte Hand von Lindner im Landtag. 

Das ist Christof Rasche

Als Handballspieler hat Christof Rasche einzustecken gelernt. Eine Fähigkeit, von der er auch als neuer Fraktionschef der FDP im nordrhein-westfälischen Landtag profitieren dürfte. Der 55-Jährige muss nicht nur die schwarz-gelbe Landesregierung gegen Angriffe der Opposition im Landtag verteidigen, sondern auch das Profil des kleineren Koalitionspartners gegenüber der CDU wahren. Das wolle er „als kritischer und verlässlicher Partner“ tun, kündigte Rasche nach seiner Wahl am Dienstag an.

Rasche gehört zu den erfahrensten FDP-Politikern in NRW. Vor 17 Jahren war er gemeinsam mit seinem Vorgänger Christian Lindner in den Landtag gekommen. Damals hatte die FDP nach fünf Jahren Abwesenheit unter ihrem damaligen Landesvorsitzenden Jürgen Möllemann die Rückkehr ins Parlament geschafft.

Im Landtag widmete sich der Bankaufmann aus Erwitte im Kreis Soest der Verkehrspolitik. Schnell übernahm er aber auch Führungspositionen in der Fraktion. Von 2001 bis 2012 war Rasche Fraktionsvize, seit 2012 organisierte er als Parlamentarischer Geschäftsführer die Arbeit der Liberalen im Landtag. Rasche ist verheiratet und hat einen Sohn. 

dpa

Anzeige
Anzeige