Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Nahles schließt Tolerierung einer Minderheitsregierung nicht aus

Berlin.

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles kann sich offenbar die Tolerierung einer unionsgeführten Minderheitsregierung vorstellen. „Wir sollten darüber reden, wie wir einen Prozess gestalten, der unser Land in eine stabile, neue Regierung führt“, sagte sie im ZDF. Dieser Prozess könne beispielsweise in einer Minderheitsregierung münden. Zu möglichen Neuwahlen sagte Nahles, auch diese Option scheue die SPD nicht. Kanzleramtsminister Peter Altmaier appellierte an die SPD, die Worte Steinmeiers zu „wägen“. Der hatte die Parteien aufgefordert, ihrer Verantwortung für das Land gerecht zu werden.

Anzeige
Anzeige