Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kniffliges BVB-Abwehrpuzzle

Oberschenkelzerrung bei Ömer Toprak

Nikosia BVB-Trainer Peter Bosz droht bei der Besetzung der Innenverteidigung beim Bundesliga-Spiel in Frankfurt am Samstag ein kniffliges Puzzle. Der Einsatz von Ömer Toprak ist wegen einer Oberschenkel-Zerrung zwar nicht ausgeschlossen, aber auch nicht gesichert. Dazu muss Sokratis seine Sperre nach der Roten Karte gegen RB Leipzig absitzen. Es könnte die Stunde eines anderen Spielers schlagen.

Oberschenkelzerrung bei Ömer Toprak

Bilder der Champions-League-Partie zwischen APOEL Nikosia und Borussia Dortmund.

Er war wieder einer der ersten, die den Weg zum Bus nahmen: Für Neven Subotic war auch in Nikosia kein Platz im Dortmunder Kader, der Serbe hat in dieser Bundesliga-Saison noch keine Minute gespielt. In der Hierarchie könnte er zumindest kurzfristig nun etwas nach oben rutschen.

Wo spielt Bartra? 

In Nikosia setzte Bosz auf eine Viererkette mit drei Innenverteidigern und beorderte Marc Bartra auf die rechte Abwehrseite. Davon erhoffte er sich mehr Stabilität auf der Außenbahn. Bartra könnte nun allerdings auch innen wieder unabkömmlich sein – es ist nur schwer vorstellbar, dass Bosz, sollte Toprak tatsächlich ausfallen, seine Innenverteidigung zum Beispiel mit Dan-Axel Zagadou und Subotic komplett neu besetzt, um den Spanier für die rechte Seite freizubekommen.

Auch nach der Rückkehr von Kapitän Marcel Schmelzer bleibt die Abwehr damit ein Flickenteppich. Schmelzers Kraft reichte in Nikosia verständlicherweise nicht für die kompletten 90 Minuten, er muss auch am Samstag wieder ran. Auf der rechten Seite war Jeremy Toljan nach seiner Einwechslung weiterhin ein Unsicherheitsfaktor.

Noch keine Diagnose

Vieles ist Stückwerk momentan in Borussia Dortmunds Defensive. Dabei braucht der BVB gerade in diesem Bereich mehr Sicherheit. Für Toprak ging es nach der Rückkehr aus Nikosia direkt in den MRT. Eine vorläufige Diagnose liegt noch nicht vor.

Dahoud fehlte krank


 

Anzeige
Anzeige