Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Kreisliga A1: Topspiel der Woche

Oeding siegt nach 0:2 gegen Ahaus II

SÜDLOHN Als der Schiedsrichter vier Minuten Nachspielzeit anzeigte, lag der FC Oeding noch mit 1:2 hinten. Zwei Standards später verließ er als strahlender Sieger mit 3:2 (0:1) den Kunstrasenplatz in Südlohn. Der eigene Platz war aufgrund der Witterungsverhältnisse gesperrt worden.

Oeding siegt nach 0:2 gegen Ahaus II

Oedings David Bleker (r.) klärt hier in letzter Sekunde gegen Attila Belger. Später traf Bleker zum 2:2. Foto: Raphael Kampshoff Foto: Raphael Kampshoff

Schon früh konnte der Gast den ersten Akzent in der Partie setzten. Nach einer geklärten Ecke wurde der Ball noch mal in den Strafraum gepasst. Mit dem Rücken zum Tor ließ Ginkas Touray den Ball über die Fußaußenseite laufen und legte ihn damit am chancenlosen Torhüter Chris Harmeling vorbei ins Tor zum 0:1.

Oeding versuchte von nun an, das Spiel zu machen, hatte es aber schwer gegen eine tief stehende Ahauser Mannschaft. Nennenswerte Torchancen sollte es in der ersten Halbzeit nicht mehr geben.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Ahaus nutzte die erste Chance zum 0:2. Hüseyin Baltaci setzte sich durch, scheiterte an Harmeling, Touray stand aber parat und drückte den Ball zum 0:2 über die Linie.

Keeper Harmeling trifft vom Punkt

In der 65. Minute bot sich dann die Chance zum Anschlusstreffer für den FC Oeding. Bei einem Kopfballduell im Strafraum traf Thorsten Höing seinen Gegenspieler mit der Hand am Kopf, den fälligen Strafstoß verwandelte Torhüter Harmeling sicher. Der Gastgeber drängte fortan auf den Ausgleich, aber bis in die Nachspielzeit mussten sich die Zuschauer gedulden. Eine Ecke von Pascal Haddick köpfte David Bleker zum Ausgleich ins Netz. In der vierten Minute der Nachspielzeit buchte der FC dann sogar noch den Dreier. Einen Freistoß verwertete Dennis Kamp zum umjubelten Siegtreffer.

„Wir sind zu schnell in Rückstand geraten und dann wird es natürlich schwer gegen die schnellen Ahauser“, sagte FC-Trainer Andre Stenert nach dem Spiel. „Mit den zwei Standards zum Schluss haben wir uns aber Klasse zurück gekämpft.“ Frank Wegener fand es schade, dass die Serie seiner Eintracht gerissen ist – und das nach 2:0- Führung. „Der Anschluss fiel zu früh und am Ende hätten wir das 2:2 über die Zeit spielen sollen, da waren wir nicht clever genug.“

FC Oeding: Harmeling - Wanninger (63. Döbbelt), Wewers, Vierhaus, van de Sand (69. Höing), Kamp, Haddick, Jägering, Tecker, Giesen, Bleker

Eintracht Ahaus II: Demirbas - Brüning (46. Bogenstahl), Belger, Touray, Pieper, Semer (70. Sander), Brocks, Höing, Farwick, Clermont (86. Boonk), Baltaci

Tore: 0:1 Touray (4.); 0:2 Touray (50.), 1:2 Harmeling (65., FE), 2:2 Bleker (90.), 3:2 Kamp (90.+4).

Zuschauer: 60

Anzeige
Anzeige