Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Reitsport: Westfälische Meisterschaften

Pia Alfert und Lars Volmer holen Westfalen-Titel

AHAUS/LEGDEN Hervorragend präsentiert haben sich die Springreiter aus unserem Verbreitungsgebiet am Wochenende bei den Westfälischen Meisterschaften in Steinhagen. Pia Alfert vom RV Ahaus-Ammeln siegte im Nachwuchschampionat und wurde zudem noch Westfälische Meisterin der Pony-Springreiter. Lars Volmer vom RV Legden holte den Westfalentitel bei den Jungen Reitern.

/
Pia Alfert und Song Girl nach dem gewonnenen Titel in der Pony-Konkurrenz

Lars Volmer siegte mit Luis P in allen Wertungsprüfungen.

Völlig unverhofft durfte die 15-jährige Pia Alfert am Samstag die Goldmedaille des Junioren-Nachwuchschampionats entgegennehmen. Auf dem Sechsjährigen Call me Charly Brown hatte sie die erste Wertungsprüfung am Freitag mit der Bestnote von 9,2 gewonnen, wurde am Samstag Zweite mit 8,9 und stand nach Platz fünf im Abschlussspringen der Klasse L Fünfte - hier ging der Sieg an Alina Sparwel vom RV Südlohn-Oeding. In der Endabrechnung gewann Pia Alfert mit fünf Punkten Vorsprung vor Jana Rohmann (RV Alt Marl). "Es lief besser als erwartet, zumal es erst das vierte gemeinsame Turnier für Pia und Charly war", erklärte Trainerin und Tante Melanie Alfert.

Für ihre Nichte setzte sich das erfolgreiche Wochenende am Sonntag fort: Nach der Silbermedaille im Vorjahr stand die Ahauserin diesmal ganz oben auf dem Treppchen und darf sich nun Westfalenmeisterin der Ponyspringreiter nennen. Mit Song Girl hatte sie die beiden ersten Wertungsprüfungen (Klasse M*) ohne Fehler gemeistert, was außer ihr nur Sönke Fallenberg (PSV Wessenhorst) gelungen war. So mussten die beiden am Sonntag ins Stechen, das Pia Alfert erneut fehlerlos und 15 Hundertstelsekunden schneller als ihr Konkurrent für sich entschied. Dritter hinter den beiden wurde die Südlohnerin Alina Sparwel.

Lars Volmer gewinnt alles

Absolut kein Vorbeikommen gab es am Wochenende an Lars Volmer. Der Legdener holte sich den Westfalentitel der Jungen Reiter mit Luis P in souveräner Manier, gewann alle drei Wertungsprüfungen der Klasse M** und zweimal S* und verwies die Konkurrenz damit auf die Plätze. Zweite wurde Lara Weber (Fröndenberg), Dritte Laura Hinkmann (Rhynern). Für Lars Volmer war es nicht der erste Westfälische Titel: Bereits als Ponyreiter hatte er diesen Erfolg mit Carrick gefeiert. "So souverän wie jetzt den Titel zu holen, ist aber schon etwas ganz Besonderes", sagt Mutter und Trainerin Melanie Deggerich-Volmer.

Einen weiteren Sieg holte Lars Volmer am Sonntag in einer schweren Zwei-Phasen-S**-Prüfung im Sattel von Maja. Hier setzte sich er sich im Stechen gegen sieben Konkurrenten, unter anderem Ingrid Klimke, durch. Eine gelungene Vorbereitung auf das CHIO in Aachen am kommenden Wochenende.

/
Pia Alfert und Song Girl nach dem gewonnenen Titel in der Pony-Konkurrenz

Lars Volmer siegte mit Luis P in allen Wertungsprüfungen.

Anzeige
Anzeige