Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Kreisliga A: Sieg gegen Lünten

Rote Karte ebnet Oeding den Weg

OEDING Lüntens Torhüter Jens Decker muss schon nach 15 Minuten vom Platz. Das nutzte der FC Oeding Überzahlspiel zum deutlichen 4:1-Erfolg.

Rote Karte ebnet Oeding den Weg

Matthias van Lochum rettet vor dem einschussbereiten Pierre van de Sand. Foto: Raphael Kampshoff

Am Ende feierte der FC Oeding einen klaren 4:1-Sieg beim Rückrundenstart gegen GW Lünten.

Abwartend begann das Spiel beider Mannschaften auf dem Kunstrasenplatz in Südlohn. Die erste Torchance des Spiels ließ bis zur zwölften Spielminute auf sich warten. Nach einer Ecke verfehlte der Kopfball von Oedings Markus Tecker das Tor nur knapp. Die Szene des Spiels folgte dann drei Minuten später. Auf der rechten Außenbahn lief Pierre van de Sand frei durch, GW-Schlussmann Jens Decker stürmte aus dem Tor, kam aber zu spät. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter und Rot für Decker. Chris Harmeling traf sicher gegen den eingewechselten Matthias van Lochum.

GW gleicht aus

Der Gast aus Lünten ließ den Kopf aber nicht hängen und antwortete prompt. Niklas Beuting spielte mit einem Pass Marcel Resing frei, diesen konnte Christoph Jägering nicht stoppen und er schoss aufs Tor, Rene Wegener drückte den Ball über die Linie (20.). Eine Minute später prüfte Reimann Oedings Schlussmann Harmeling aus 20 Metern, dieser klärte zur Ecke. In der 42. Minute war es dann erneut ein Foulelfmeter durch Harmeling, der für die 2:1-Pausenführung sorgte.

In der zweiten Halbzeit nutzte der FC Oeding seine Überzahl aus und erhöhte durch einen Kopfball von David Bleker nach einer Ecke auf 3:1 (61.). Guido Vierhaus setzte in der 85. Minute den Schlusspunkt mit dem 4:1. Frei auf der rechten Seite ließ er mit seinem Schuss Lüntens Torwart Matthias van Lochum keine Chance.

Oedings Trainer Andre Stenert war froh über das Ergebnis. „Die frühe Rote Karte spielte uns natürlich gut in die Karten. Nach dem 1:0 waren wir etwas zu blauäugig. Mit der zweiten Hälfte bin ich sehr zufrieden.“

„Wir haben 75 Minuten in Unterzahl spielen müssen. Vor dem Platzverweis waren wir gut im Spiel. Das ist schon ärgerlich“, sagte GW-Coach Stefan Bennink.


FC Oeding - GW Lünten 4:1
FC Oeding:
Harmeling - Webers, Döbbelt (75. Höing), Vierhaus, van de Sand, Kamp, Haddick (86. Rüweling), Jägering, Tecker (80. Nagel), Giessen, Bleker
GW Lünten: Decker – Meese (15. van Lochum), M. Resing (55. T. Resing), Reimann, Wegener, Siepmann, Steinbrenner, Rietfort, Ahler, Maiberger, Beuting
Tore: 1:0 Harmeling (15. Minute FE), 1:1 Wegener (20.), 2:1 Harmeling (42. FE), 3:1 Bleker (61.), 4:1 Vierhaus (85.)
Rote Karte: Decker (15.)

Anzeige
Anzeige