Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

„Schneemann“: Thriller-Verfilmung mit Michael Fassbender

Berlin. Eine junge Mutter verschwindet in der Nacht spurlos aus ihrem Haus. So beginnt der Film „Schneemann“, der auf einem Krimi-Roman basiert. Michael Fassbender schlüpft hier in die Rolle des Kommissars Harry Hole und bekommt es mit einem raffinierten Täter zu tun.

„Schneemann“: Thriller-Verfilmung mit Michael Fassbender

Harry Hole (Michael Fassbender) und Katrine Bratt (Rebecca Ferguson) tun alles, um den raffinierten Täter zu kriegen. Foto: Jack English/Universal

Der Elitepolizist Harry Hole (Michael Fassbender) soll den Mord an einer jungen Frau aufklären. Schon bald kommt ihm der Verdacht, dass ein Serienmörder namens „Schneemann“ hinter der Tat steckt.

Zusammen mit seiner Kollegin Katrine Bratt (Rebecca Ferguson) macht sich Hole auf die Jagd nach dem raffinierten Täter, der immer wieder entwischen kann. Als Holes Freundin Rakel (Charlotte Gainsbourg) ins Visier des Killers gerät, wird die Sache brenzlig. Die erste Verfilmung eines Thrillers des norwegischen Bestsellerautors Joe Nesbø kann mit einer hochkarätigen Besetzung punkten. Neben Fassbender und Gainsbourg sind Oscargewinner J.K. Simmons („Whiplash“) und Val Kilmer („Heat“) mit von der Partie. Der Film spielt überwiegend in Oslo und Bergen.

Schneemann, Großbritannien 2017, 119 Min., FSK o.A., von Tomas Alfredson, mit Michael Fassbender, Rebecca Ferguson, J.K. Simmons, Val Kilmer

Anzeige
Anzeige