Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Scholz: SPD wird sich viel Zeit lassen

Berlin.

Die SPD will sich laut ihrem Vize Olaf Scholz nicht zu Koalitionsgesprächen drängen lassen. Deutschland habe eine geschäftsführende Regierung, sagte Hamburgs Erster Bürgermeister in der ZDF-Talkshow „Maybrit Illner“. Die Frage, was zu tun sei, könne deshalb auch sehr sorgfältig hin und her gewogen werden, so Scholz. Kanzleramtsminister Peter Altmaier plädierte dagegen für ein zügiges Vorgehen. Man sollte „die Ungewissheit von Koalitionsverhandlungen, die sich über Wochen hinziehen“, nicht durch Mitgliederbefragungen verlängern. Dennoch müsse man das Vorgehen der SPD akzeptieren.

THEMEN

Anzeige
Anzeige