Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schüsse vor Spielhalle: Opfer ist polizeibekannt

Düsseldorf. Der vor einer Spielhalle in Düsseldorf durch Schüsse schwer verletzte Mann ist für die Polizei kein unbeschriebenes Blatt. Gegen den 25-Jährigen sei bereits wegen des Verdachts der räuberischer Erpressung, des Diebstahls und der Körperverletzung ein Verfahren eingeleitet worden, sagte ein Polizeisprecher am Montag auf Anfrage.

Schüsse vor Spielhalle: Opfer ist polizeibekannt

Das Blaulicht eines Funkstreifenwagens blinkt. Foto: Jens Wolf/Archiv

Der Mann hatte in der Nacht zum Sonntag vier Durchschüsse in Beine und Gesäß erlitten. Die Polizei sucht nach drei bis vier Tätern. In der Spielhalle hatte es einen Wortwechsel zwischen dem Opfer und den bislang unbekannten Tätern gegeben. Nachdem sich das Geschehen auf die Straße verlagert hatte, fielen die Schüsse. Es bestand keine Lebensgefahr.

Anzeige
Anzeige