Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Schwesig fordert Arbeitsprogramm für amtierende Regierung

Schwerin.

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig hat zur Wiederherstellung des Vertrauens zwischen SPD und Union ein Arbeitsprogramm für die geschäftsführende Bundesregierung gefordert. Alleingänge wie die von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt in Brüssel gingen nicht, sagte Schwesig in Schwerin am Rande einer Veranstaltung. Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern bekräftigte ihre Skepsis gegenüber einer großen Koalition im Bund. Nach den Stimmenverlusten bei der Bundestagswahl könne es kein „Weiter so“ geben, sagte sie.

Anzeige
Anzeige