Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Landesliga: Eintracht siegt in Heiden

Sedat Semer schreibt die Siegesserie fort

AHAUS Den dritten Erfolg in Serie ohne Gegentor haben die Landesligakicker von Eintracht Ahaus gelandet. Dem 1:0-Sieg gegen Westfalia Gemen im Ahauser Stadtpark am Vorsonntag ließ die Elf von Trainer Jens Niehues jetzt im Gastspiel bei Viktoria Heiden einen 1:0-Auswärtssieg folgen.

Sedat Semer schreibt die Siegesserie fort

Sedat Semer (l.) traf mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter zum 1:0 für Eintracht Ahaus.

Das Tor des Tages erzielte Sedat Semer in der 69. Minute mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter. Zuvor war Semer selbst im Strafraum mit einem Foul gestoppt worden.

Jens Niehues war zufrieden. „Das war ein schweres Spiel auf einem alten Kunstrasenplatz. An den Boden mussten wir uns erst einmal gewöhnen. Wir haben gut verteidigt, aus dem Spiel heraus fast nichts zugelassen und sind am Ende mit drei Punkten belohnt worden." Die Ahauser Fußballer hatten in den Anfangsminuten so ihre Probleme, richtig ins Spiel zu finden. Heiden schlug daraus aber keinen Profit und kam nur bei Standards gefährlich vor das Eintracht-Tor. Dabei hatte die Heimelf Pech mit einem Kopfball in die Latte. Die Eintracht verzeichnet bis zur Pause eine gute Chance. Lennart Varwick kam in aussichtsreicher Position zum Schuss, traf aber nicht.

Lukas lässt nichts durch

Nach der Pause lief es aus Sicht der Gäste deutlich besser. Die Ahauser drängte auf die Führung und erspielten sich schon ein paar Gelegenheiten, bevor Sedat Semer seine Mannschaft mit dem sicher verwandelten Strafstoß in Führung brachte. Danach kam Heiden noch einmal auf und drängte auf den Ausgleich. Eintracht-Keeper Niklas Lukas musste mehrmals sein ganzes Können unter Beweis stellen.

Viktoria Heiden -   Eintr. Ahaus 0:1 Ahaus: Lukas - Hemling, Varwick (85. Saffet Semer), Ransmann, Stratmann, Sedat Semer (89. Hüsing), Brillert, Schücker (46. Dücker), Hippers, van den Berg, WüppingTor: 0:1 Sedat Semer (69., Foulelfmeter)

Anzeige
Anzeige