Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Serbien mit zweitem Kantersieg - Erster Sieg für Niederlande

Leipzig. Mit zwei Kantersiegen haben sich Serbiens Handballerinnen für das WM-Vorrundenduell mit Gastgeber Deutschland warm geworfen.

Serbien mit zweitem Kantersieg - Erster Sieg für Niederlande

Die Niederländerin Angela Steenbakkers wirft aufs Tor von Chinas Yang Yurou. Foto: Hendrik Schmidt

Der WM-Zweite von 2013 kam am Sonntag zu einem 34:21 (20:9) gegen Kamerun, nachdem es 24 Stunden zuvor gegen China einen 43:23-Erfolg gegeben hatte. Serbien geht somit am Dienstag als ungeschlagener Tabellenführer der Gruppe D in das Spiel gegen die DHB-Auswahl, die nach dem 23:18 gegen Südkorea ebenfalls 4:0 Punkte aufweist.

Der WM-Zweite Niederlande feierte am Sonntag beim 40:15 (20:9)-Schützenfest gegen China den ersten Turniersieg. Am Vortag hatte es für den Olympia-Vierten eine überraschende 22:24-Auftaktpleite gegen Südkorea gegeben. Die Oranje-Frauen sind am kommenden Freitag letzter Vorrundengegner der deutschen Mannschaft.

Klar auf Kurs WM-Achtelfinale steuern Titelverteidiger Norwegen, Olympiasieger Russland, der WM-Dritte Rumänien und Spanien, die alle zwei Siege am Auftaktwochenende landeten. Norwegen wurde seiner Favoritenrolle beim 36:21 gegen Argentinien genauso gerecht wie Russland mit dem 28:24 gegen Montenegro. Das Balkan-Team hatte am Vortag Dänemark mit 31:24 düpiert.

Rumänien setzte sich gegen Favoritenschreck Slowenien, zum Auftakt Sieger gegen den Olympia-Zweiten Frankreich, mit 31:28 durch. Spanien hatte beim 32:15 gegen Paraguay keine Mühe.

THEMEN

Anzeige
Anzeige