Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Skibbes Griechen verlieren in Kroatien 1:4

Zagreb. Michael Skibbe und die griechische Nationalmannschaft haben nur noch sehr geringe Chancen auf die Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland. Der deutsche Trainer verlor mit den Hellenen im Playoff-Hinspiel gegen Kroatien mit 1:4 (1:3).

Skibbes Griechen verlieren in Kroatien 1:4

Der Kroate Andrej Kramaric (l) hat seine Mannschaft zum 4:1 gegen Griechenland geschossen. Foto: Darko Bandic

Toni Kroos' Teamkollege von Real Madrid, Luka Modric, brachte die Kroaten in Zagreb in der 13. Minute per Foulelfmeter in Führung. Nikola Kalinic (19.), der ehemalige Bundesliga-Spieler Ivan Perisic (33.) und Hoffenheims Offensivmann Andrej Kramaric (49.) erzielten die weiteren Tore für die Gastgeber. Borussia Dortmunds Verteidiger Sokratis traf per Kopf nach einer Ecke für Griechenland (30.).

Will Skibbe 16 Jahre nach dem verlorenen WM-Finale mit Deutschland 2002, als er Assistent von Teamchef Rudi Völler war, erneut auf die größte Fuball-Bühne, muss sich sein Team im Rückspiel am Sonntag in Piräus extrem steigern. Angesichts der hohen Niederlage rechnet im Land des Europameisters von 2004 aber wohl kaum noch jemand mit der Weltmeisterschafts-Teilnahme. Sowohl in der Defensive als auch im Spiel nach vorne präsentierte sich Griechenland schwach.

Anzeige
Anzeige