Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Sorgen bei Gladbach: Kramer-Einsatz gegen Schalke unsicher

Mönchengladbach. Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach plagen vor dem Spitzenspiel gegen Schalke 04 am Samstag (18.30 Uhr/Sky) große Personalsorgen. Während der Einsatz des kürzlich ins Training zurückgekehrten Weltmeisters Christoph Kramer nicht sicher ist, fallen neben den Langzeitverletzten auch Tony Jantschke und Fabian Johnson aus. Bei Jantschke, der sich gegen die Bayern am Kopf verletzte und beim 0:3 in Wolfsburg erneut mit einem Gegenspieler zusammenstieß, handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Johnson hat Rückenprobleme. Kramer hatte sich beim 2:1 gegen München eine Schädelprellung zugezogen und hatte Mittwoch erstmals wieder trainiert.

Aus dem Fehlen von Thorgan Hazard beim Training am Donnerstag machten die Verantwortlichen ein Geheimnis. Trainer Dieter Hecking erklärte auf der kurzen Pressekonferenz, dass er sich zu mehr als der Tatsache, dass Hazard gefehlt habe, nicht äußern wolle. Das Topspiel zwischen dem dritten Gladbach und dem Vierten Schalke ist mit 54 018 Zuschauern ausverkauft.

Anzeige
Anzeige